Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Stark steigende Corona-Infektionen auch im Landkreis Fulda

Flieden, den 29.10.2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

nachdem die erste Infektionswelle mit dem SARS-CoV-2-Virus („Corona-Virus“) in unserem Land gut bewältigt wurde und mit einer enormen Kraftanstrengung und der Mithilfe der meisten Mitmenschen die Ausbreitung des Virus erfolgreich eingeschränkt werden konnte, breitet sich das Virus nun leider in unserem Land und unserer Region wieder sehr schnell aus. Die Ausbreitung hat aktuell eine sehr starke Dynamik, so dass die für das Ampel-System in Hessen definierten Schwellenwerte zuletzt im 2-Tages-Rhythmus überschritten wurden. Der Status „dunkelrot“ ist bereits erreicht, bislang die letzte definierte Eskalationsstufe, aber die Zahlen steigen weiter.

 

Die Regierung hat neue Regelungen beschlossen, die ab Montag, 2. November 2020 in Kraft treten- hier die Zusammenfassung:

 

Kontakte:

In der Öffentlichkeit dürfen sich nur noch Angehörige zweier Haushalte treffen - maximal zehn Personen.

 

Gastronomie:

Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen werden geschlossen. Erlaubt ist weiter die Lieferung und Abholung von Essen für den Verzehr zu Hause. Auch Kantinen dürfen öffnen.

 

Freizeit:

Freizeiteinrichtungen werden geschlossen. Dazu gehören etwa Theater, Opern, Konzerthäuser, Messen, Kinos, Freizeitparks und Spielhallen.

 

Tourismus:

Übernachtungsangebote im Inland sollen im November verboten sein. Sie dürften nur noch für notwendige Zwecke wie zwingende Dienstreisen gemacht werden.

 

Sport:

Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen. Der Amateursportbetrieb wird eingestellt, Vereine dürfen also nicht mehr trainieren. Individualsport, also etwa alleine joggen gehen, ist weiter erlaubt. Profisport wie die Fußball-Bundesliga ist nur ohne Zuschauer zugelassen.

 

Dienstleistungen:

Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios werden geschlossen, weil hier der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Medizinisch notwendige Behandlungen etwa beim Physiotherapeuten sind weiter möglich. Auch Friseure bleiben geöffnet.

 

Supermärkte:

Der Einzelhandel bleibt geöffnet - es gibt aber Vorschriften, wie viele Kunden gleichzeitig im Laden sein dürfen.

 

Schulen und Kitas:

Schulen und Kindergärten bleiben offen.

 

 

Weiterhin gelten folgende Regelungen:

 

  • Maskenpflicht

Bei öffentlichen Veranstaltungen, in öffentlichen Einrichtungen, bei Trauerfeierlichkeiten, in Kirchen und vergleichbaren Räumlichkeiten muss ständig eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, auch am eigenen Sitzplatz (Ausnahme für Kinder unter 6 Jahren und Personen gesundheitlichen Beeinträchtigungen).

 

  • Zusammenkünfte in privaten Räumen

Maximal 2 Hausstände mit höchstens 10 Personen dringend empfohlen.

 

  • Alkoholkonsum- und Verkaufsverbot

In der Zeit von 23:00 Uhr bis 6:00 Uhr sind der Konsum im öffentlichen Raum und die

Abgabe von Alkohol untersagt.

 

  • Öffentliche Veranstaltungen und Zusammenkünfte

Höchstteilnehmerzahl von 100 Personen unter Einhaltung von Vorgaben. Höhere Teilnehmerzahlen bedürfen einer Genehmigung des Gesundheitsamtes.

 

Die Gemeinde Flieden hat wie alle Kommunen im Landkreis darüber hinaus festgelegt, dass die öffentlichen Gemeinschaftseinrichtungen (DGHs/Bürger- und Vereinshäuser) weiterhin bis vorerst 31.01.2021 nicht für private Feierlichkeiten und gesellige Veranstaltungen genutzt werden dürfen.

 

Wichtiger als alle Regelungen und Verordnungen ist jedoch erneut der Appell an die Vernunft und die Verantwortung jedes und jeder einzelnen von uns. Solange uns keine medizinischen Möglichkeiten zur Bekämpfung des Virus zur Verfügung stehen, ist der Verzicht auf Kontakte die wirksamste Möglichkeit, das Virus einzudämmen. Sie schützen damit sich und Ihre Mitmenschen, vor allem Ältere und Vorerkrankte.

 

Darüber hinaus empfehle ich die Nutzung der Corona-Warn-App des Bundes, wenn Sie eine Möglichkeit dazu haben. Die App kann einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung der Ausbreitung leisten, wenn sie von möglichst vielen Menschen genutzt wird.

 

Danke für Ihre Mithilfe – und bleiben Sie gesund!

 

Ihr Christian Henkel

Bürgermeister

 

(Stand 29. Oktober 2020)

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Stark steigende Corona-Infektionen auch im Landkreis Fulda