Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Wichtige Informationen zur anhaltenden Trockenheit

Flieden, den 07.08.2018

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

der Sommer 2018 präsentiert sich seit vielen Wochen mit viel Sonnenschein und hohen Temperaturen – ein sog. „Jahrhundertsommer“. Was einerseits für Freude und Erholungswert sorgt, bringt andererseits jedoch auch zunehmend Probleme mit sich. In den Medien wurde in den letzten Wochen vielfach über die großen Schwierigkeiten berichtet, die die anhaltende Trockenheit u.a. für die Land- und Forstwirtschaft auch in unserer Region auslöst.

Das für unsere Breiten untypische Wetter betrifft jedoch auch weitere Bereiche, über die wir Sie insbesondere im Hinblick auf die Gemeinde Flieden informieren wollen und bitten Sie entsprechend um aufmerksames und umsichtiges Handeln.

 

Trinkwasserwasserversorgung

Auch wenn 1.000 Liter Trinkwasser bester Qualität und Güte aus der Leitung lediglich 1,19 € kosten: Trinkwasser ist ein wertvolles Gut und Lebensmittel. Aus diesem Grund gilt immer – nicht nur in trockenen Zeiten – verantwortungsbewusst mit dem Wasser umzugehen und jegliche Verschwendung zu vermeiden.

Die Trinkwasserversorgungsanlagen der Gemeinde Flieden erzeugen Trinkwasser von hoher Güte. Auch in diesen trockenen Zeiten wird durch Quellen und Tiefbrunnen ausreichend Wasser gewonnen, um die Versorgung sicherzustellen. Um genügend Wasser bereitstellen zu können, ist es wichtig, dass insbesondere in Herbst, Winter und Frühjahr ergiebige Niederschläge, möglichst verteilt auf einen längeren Zeitraum, fallen. Damit wird sichergestellt, dass genügend Wasser für die Sommermonate in den Erd- und Gesteinsschichten gespeichert wird. Dann können auch längere niederschlagsfreie Zeiten gut überbrückt werden.

Gleichwohl bitten wir Sie, in der anhaltenden Trockenperiode z.B. die Gartenbewässerung auf das Notwendigste zu beschränken. Rasenflächen dauerhaft saftig grün zu halten, erfordert derzeit große Mengen an Wasser. Darauf sollte im Moment möglichst verzichtet werden. Und auch in anderen Bereichen bitten wir Sie um sorgsamen Umgang mit dem Wasser, um die vorhandenen Reserven zu schützen, die etwa auch benötigt werden, wenn im Falle eines Brandes Wasser von der Feuerwehr gebraucht wird.

Zu Ihrer Information: Das Wasser für unser Freibad Landrücken wird aus einer sog. Brauchwasserquelle in Rückers gewonnen. Die Entnahme hat keine Auswirkungen auf die Trinkwasserversorgung.

 

Entnahme von Wasser aus Flüssen, Bächen und Seen

Aufgrund der ausbleibenden Niederschläge führen derzeit auch fließende und stehende Gewässer nur sehr wenig Wasser, was für die Tier- und Pflanzenwelt zu mehr oder weniger starken Beeinträchtigungen führt. Der Landkreis Fulda hat deshalb auf der Basis des Wasserhaushaltsgesetzes (WHG) verfügt, dass es bis auf Weiteres untersagt ist, aus Flüssen, Bächen und Seen Wasser zur Beregnung von Flächen zu entnehmen. Das gilt auch für den Fall, dass eine wasserrechtliche Erlaubnis dazu erteilt wurde. Wer dagegen verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die im Einzelfall mit einem Bußgeld bis zu 50.000 € geahndet wird. Diese Verfügung gilt auch für den Paddelteich in Flieden. Durch den derzeit nur sehr schwachen Zufluss von Wasser in den Teich nähert sich die Wasserqualität einem kritischen Zustand, was zu einer Gefahr für die im Teich lebenden Fische wird.

 

Brandgefahr

Die anhaltende Trockenheit bringt auch eine erhöhte Brandgefahr für Feld, Wald und Flur mit sich. Schon kleinste Funken können eine verheerende Wirkung haben. Kleinere Brände sind bereits entstanden, die glücklicherweise schnell entdeckt wurden und gelöscht werden konnten.

Für die Gemeinde Flieden gilt derzeit (7.8.2018) der Waldbrandgefahrenindex 4 (hohe Gefahr, Skala 1 – 5) und der Graslandfeuerindex 5 (sehr hohe Gefahr, Skala 1 – 5). Aus diesem Grund werden derzeit keine Genehmigungen für offene Feuer oder für das Abbrennen von Feuerwerken ausgesprochen.

Der Gemeindevorstand hat darüber hinaus verfügt, dass aufgrund der hohen Brandgefahr bis auf Weiteres das Grillen außerhalb geschlossener Ortschaften untersagt ist - auch auf den gemeindlichen Grillplätzen.

Wir bitten Sie um viel Umsicht und z.B. keine Zigarettenkippen wegzuwerfen. Sollten Sie auf einem Feld- oder Waldweg Glasflaschen oder -scherben entdecken, bitten wir Sie, diese möglichst gleich einzusammeln oder die Gemeindeverwaltung darüber in Kenntnis zu setzen.

Sollten Sie irgendwo ein Feuer entdecken, alarmieren Sie bitte unverzüglich über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr und machen Sie möglichst genaue Angaben zur Ort des Feuers.

 

Gesundheitstipps

Auch für die Menschen kann die außergewöhnliche Wettersituation mit Strapazen verbunden sein. Bitte beachten Sie die allgemeinen Hinweise, z. B. regelmäßig und ausgiebig zu trinken, sich nicht zu lange der Hitze auszusetzen und sich ausreichend gegen die Sonnenbestrahlung zu schützen. Bitte achten Sie auch auf Ihr Umfeld und bieten Sie Hilfe an, wenn sich Menschen unwohl fühlen.

 

Für Ihre Unterstützung und Mithilfe bedanke ich mich und wünsche Ihnen noch einige schöne Sommertage.

 

Ihr
Christian Henkel
Bürgermeister