Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

"Gesichter unserer Feuerwehr" - Quereinsteiger Torben Hofmann

Flieden, den 16.09.2020

In dieser Portrait-Reihe stellen wir Ihnen "Gesichter unserer Feuerwehr", stellvertretend für über 200 Frauen und Männer der Einsatz- abteilungen und mehr als 100 Kinder und Jugendliche in den Kinder- und Jugendfeuerwehren unserer Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Flieden vor. Wir möchten Ihnen einen kleinen Einblick in die vielfältigen Tätigkeiten einer Feuerwehr geben und die Motivation der Kameradinnen und Kameraden sich ehrenamtlich  in der Feuerwehr zu engagieren.

 

 

Grundlagen und Abläufe lernen

 

Torben Hofmann ist ein

Feuerwehr-Späteinsteiger

 

Torben Hofmann (37) aus Kautz ist seit einem Jahr bei der Feuerwehr aktiv. Im Mai 2019 hat er seinen Grundlehrgang absolviert. Damit ist er quasi ein „Späteinsteiger“ – denn die meisten beginnen ihren aktiven Dienst, nachdem sie bereits in der Jugendfeuerwehr aktiv waren.

 

Der 36-Jährige ist erst vor Kurzem nach Kautz gezogen. Sein Vermieter und sein Nachbar sind ebenfalls in der Feuerwehr tätig und haben ihn bei einem Fest gefragt, ob er nicht auch bei der Feuerwehr mitmachen möchte. „Ich habe dann immer mal zugeschaut und einige Übungen mit gemacht. Daraufhin habe ich direkt den Grundlehrgang begonnen“, erklärt Hofmann. Zwar hat er seitdem noch keinen Einsatz gehabt, frischt sein Wissen und sein Können aber regelmäßig bei den Übungen auf.

 

Im Grundlehrgang hat er die Basics des Feuerwehrwesens gelernt. „Wir haben gezeigt bekommen, wie man Wasser aus offenen Gewässern holt, wie man eine Leiter sicher hoch- und runtergeht und wie man die Kleidung richtig anlegt. Die Abläufe bei einem Einsatz sind einfach wichtig“, erklärt der 37-Jährige.

 

Außerdem hat er im Lehrgang gelernt, wer wo im Auto sitzt sowie den Inhalt der Unfallverhütungsvorschrift. „Wichtig ist auch, dass man bei den verschiedenen Bränden richtig löscht. Einen Fettbrand bekämpft man anders als beispielsweise einen Kaminbrand“, erklärt er. Außerdem hat er im Grundlehrgang gelernt, wie er die Sanitäter vor Ort bei der Befreiung von Unfallopfern aus dem Auto unterstützen kann. „Das ist auch im Alltag einfach wichtig – so kann man auch bei Unfällen Erste Hilfe leisten.“

 

Hofmann möchte demnächst außerdem einen Funklehrgang absolvieren. "Es ist schön, dass man sich bei der Feuerwehr so gut einbringen und sich fortbilden kann", betont der 37-Jährige abschließend.

 

Jetzt mitmachen – als Quereinsteiger!

 

Was erwartet Dich?
Als Quereinsteiger lernst Du zunächst die wichtigsten Handgriffe der Feuerwehr bei gemeinsamen Übungen kennen. So wirst Du bestens vorbereitet für die Grundausbildung, welche Du anschließend an vier Wochenende absolvierst.

Aber Feuerwehr ist mehr als nur Brände löschen oder Menschen zu retten. Wir haben eine sehr gute Kameradschaft, von dem Du ab sofort ein Teil bist. Bei Veranstaltungen und Ausflügen lernst Du neue Freunde kennen und spürst den Zusammenhalt Deiner Kameraden.

 

Wer kann Quereinsteiger werden?

Jeder! Alle Frauen und Männern über 18, die in Flieden wohnen oder im Ortsgebiet arbeiten und Lust auf ein ganz besonderes Hobby haben, sind bei uns als Quereinsteigern herzlich willkommen.

 

Hast Du Interesse?
Wenn Du neugierig geworden bist und Quereinsteiger werden möchtest, dann kannst du Deinen jeweiligen Ansprechpartner Deines Ortsteils kontaktieren.

 

 

In der Gemeinde Flieden gibt es in sieben Ortsteilen eine Freiwillige Feuerwehr: Buchenrod, Flieden, Höf und Haid, Magdlos, Rückers, Schweben und Stork mit insgesamt 208 Männer und Frauen im Einsatzdienst. Ebenso gibt es in allen sieben Orten die Jugendfeuerwehr, in denen 68 Jugendliche teilnehmen. 42 Kinder sind in den Kinderfeuerwehren in Flieden, Rückers und Magdlos dabei und erlernen dort die Grundlagen des Feuerwehrwesens.

 

Wer Interesse hat, bei der Feuerwehr mitzumachen ist herzlich Willkommen

und findet alle Kontaktdaten unter www.flieden.de/Einrichtungen/Feuerwehren

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: "Gesichter unserer Feuerwehr" - Quereinsteiger Torben Hofmann