Teilen auf Facebook   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Flieden feiert fünfzig - 50 Jahre Großgemeinde Flieden – Jubiläumstag am 11. September 2022 begeisterte die Besucher

Flieden, den 14.09.2022

Am Sonntag, 11. September, feierte die Gemeinde Flieden ihren Jubiläumstag anlässlich „50 Jahre Großgemeinde Flieden“. Bereits am Freitag fand im Rahmen des Jubiläums eine unterhaltsame Veranstaltung der Sängervereinigung Flieden mit „Franz Habersack“ statt.

 

Große Fotoserie des Jubiläumstage siehe unten

 

Um 11 Uhr startete der Jubiläumstag gemeinsam mit Vertretern der örtlichen Politik im Festzelt auf dem Dorfplatz. Bürgermeister Christian Henkel verdeutlichte in seiner Eröffnungsrede, dass die Gebietsreform 1972 für die sieben ehemaligen eigenständigen Gemeinden Buchenrod, Flieden, Höf und Haid, Magdlos, Stork, Rückers und Schweben bedeutete, Vertrautes aufzugeben. Der Zusammenschluss hat dazu beigetragen, die Lebensqualität zu verbessern, da so erst viele Projekte umgesetzt werden konnten.

 

Ehrenbürger Winfried Happ, der seit 50 Jahren kommunalpolitisch aktiv ist, berichtete als Zeitzeuge informativ und unterhaltsam über die Umsetzung der Gebietsreform in Flieden mit vielen Wünschen und Verhandlungen, so haben sich z. B. Schweben und Rückers bis zum Schluss gegen die Reform gewehrt; sie mussten am Ende „zwangshinzugefügt werden“.

 

Landtagsabgeordneter Sebastian Müller (CDU) sowie Pfarrer Thomas Maleja richteten anschließend Grußworte an die anwesenden Gäste. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnungsveranstaltung von VielHarmonie und Männersache; danach unterhielt die Blaskapelle Magdlos die Anwesenden.

 

Bei gutem Wetter konnten anschließend zahlreiche kleinen und großen Besucher die Vielfältigkeit unserer Gemeinde bei einem bunten Markttreiben mit über 50 Mitwirkenden erleben. Vor allem zahlreiche Vereine und Verbände präsentierten sich. Sie informierten anschaulich über ihre Vereinsarbeit und boten verschiedene Mitmach-Aktionen an. Diese reichten von der Vorführung verschiedener Maltechniken bei der Palette 77 über einen „Bienen-Schaukasten“ bis hin zur Ausstellung zahlreicher Modell-Flieger beim Modelbauclub Flieden.

 

Am Stand der NABU war u.a. ein Thema „Bienen-Wespen-Hornissen“, hier konnte man eine einfache Insekten-Nisthilfe bauen und mit nach Hause nehmen. An den Führungen zum Biber-Revier haben ebenfalls zahlreiche Interessierte teilgenommen. „Bauen – mitnehmen – etwas Gutes für die Natur tun“ konnte man am Stand der Firma Lauer ökologischer Holzbau; hier konnte man ein Vogel-Futterhäuschen „zimmern“ und am Stand der GRÜNEN konnte man einen Nistkasten bauen.

 

Auch ein sportliches Angebot durfte nicht fehlen; es gab Handball, Tennis und Bogensport zum Ausprobieren. Am Stand der Fitness-Scheune hieß es „Wie fit ist unser Königreich – Welcher Ortsteil hängt die anderen ab“. Es wurde die Zeit gemessen, wie lange ein Einwohner an einer Reckstange „hängen“ konnte. Die Zeiten aus den Ortsteilen wurden zusammengezählt, gewonnen hat der Ortsteil „Flieden Kernort“.

 

Hut auf – Brille an und rein in die Fotobox, das konnte man am Stand der Fliedener Karnevalsvereine tun. Viele nutzten diese Gelegenheit, um lustige Fotos mit nach Hause zu nehmen. Auch die Buntspechte Döngesmühle präsentierten sich nach dem Motto „Konfetti im Herzen“ u.a. mit Bastelspaß & „Tattoo-Station“.

 

An weiteren Ständen von Gewerbetreibenden konnte man sich informieren bzw. einkaufen. Das Angebot reichte von Gartengestaltung, Handarbeit, Schmuck, Reinigungs- und Sportartikel, Indian-Bikes und Fahrrädern uvm. Die Raiffeisenbank war ebenso vertreten wie die Tagespflege St. Josef und Hephata.

 

An den Führungen in der evangelischen Kirche (ehem. Synagoge), in der Pfarrer Holger Biehn über die Entstehung der wundervollen Kirchenfenster und die Ausstellung „Bruchlinien“ informierte, haben zahlreiche Interessierte teilgenommen. Im Heimatmuseum Lenzis konnte man im Rahmen des „Tag des offenen Denkmals“ neue Ausstellungsräume, darunter ein „Tante-Emma-Laden“ besichtigen.

 

Wie wurde früher Wäsche gewaschen? Das zeigte sehr anschaulich der Verein Frohe Runde Struth am „Historischen Waschplatz“. Es wurde gewaschen und geschrubbt; jeder der wollte durfte sich selbst am Waschbrett versuchen.

 

Was wäre ein Jubiläumstag ohne ein abwechslungsreiches Programm für Kinder? Die kleinen Gäste kamen in Flieden voll auf ihre Kosten. Zahlreiche Mitmach-, Bastel- und Bau-Stationen, Barfußpfad, Ballonmodellage, Hüpfburgen sowie traditionellen Spiele, wie Sackhüpfen, Eierlaufen und Tauziehen sorgten für Unterhaltung. Im Einsatz waren auch Betreuerinnen der beliebten Ferien-Aktiv-Wochen der Gemeinde, sie gaben einen Einblick, welche Aktivitäten beim Ferienprogramm angeboten werden. Und immer wieder begeisterte Kinder gab es bei den drei Aufführungen des Marionettentheaters Kistenhausen.

 

Einsatz- und Rettungsfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr und vom DRK waren ebenfalls vor Ort. Mal im großen Feuerwehrauto sitzen, die Feuerwehr-Drohne anschauen, mit dem Feuerlöscher Flammen löschen, einen Rettungswagen besichtigen, das sorgt bei kleinen und großen Besuchern immer wieder für Begeisterung.

 

An zahlreichen Ständen gab es etwas zu gewinnen, so z. B. beim Münzschätz-Gewinnspiel der Raiffeisenbank, beim Putten auf dem Spiel.Golf-Model, bei der Wifo und den Döngesmühlern, beim Glücksrad der Fuldaer Zeitung sowie beim Papierflieger-Wettbewerb. Am Stand der Kolpingfamilie galt es das richtige Puzzleteil zu ziehen, um einen Gewinn zu erhalten.

 

Ein musikalisches Highlight war das Mitmachkonzert der Döngesmühler unter dem Motto „Komm vorbei. Probier aus. Mach mit“. Hier wurden neben der musikalischen Unterhaltung auch verschiedene Instrumente von einzelnen Musikern vorgestellt. Alle Interessierten, die gerne Musik machen und ein Instrument erlernen möchten, können sich jederzeit beim Musikverein Döngesmühle melden.

 

Das anschließende Platzkonzert mit den Royals Scots Pipes and Drums sorgte mit Dudelsack und Trommel für schottisches Flair. Danach konnten die Besucher die Abendsonne auf dem Kirchplatz bei Cocktails und unterhaltsamer Musik der Jugendband und der Chorgemeinschaft Döngesmühle genießen.

 

Zum Abschluss des Tages fand ein ökumenischer Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Goar statt.

 

Einen herzlichen Dank an alle Akteure, die mit ihrem Engagement zum guten Gelingen des Jubiläumstages beigetragen haben.

 

 

Bild zur Meldung: Flieden feiert fünfzig - 50 Jahre Großgemeinde Flieden – Jubiläumstag am 11. September 2022 begeisterte die Besucher

Fotoserien


Jubiläumstag "50 Jahre Großgemeinde Flieden" am 11.9.2022 (13.09.2022)