Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Altpapiersammlung / Blaue Tonne

Ab dem zweiten Halbjahr 2005 wird Altpapier in allen Städten und Gemeinden (mit Ausnahme der Stadt Fulda) über ein eigenes Sammelgefäß gesammelt, die sog. "Blaue Tonne". Es handelt sich dabei um ein 240 Liter Systemgefäß aus Recyclingkunststoff mit einem blauen Aufkleber und einem blauen Deckel. Jedes an die öffentliche Müllabfuhr angeschlossene Grundstück erhält die Blaue Tonne.

Vorhandene 120 Liter, 240 Liter und 360 Liter Restmüllgefäße werden jeweils durch eine Blaue Tonne ergänzt (ausgenommen hiervon sind Austauschgefäße bei Abmeldungen der Bio-Tonne).


660 Liter Restmüllgefäße können bis zu 3 Blaue Tonne erhalten. 1.100 Liter Restmüllgefäße können mit bis zu 5 Blaue Tonnen oder auf Wunsch auch mit einer 1.100 Liter Blauen Tonne ergänzt werden.

 

Die Blaue Tonne wird alle 4 Wochen abgefahren.

 

Bei Fragen zur Blauen Tonne wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung Flieden, Frau Krebs, Tel.: 06655/796-132, E-Mail:  

 

Die Abfuhrtermine der Blauen Tonne entnehmen Sie bitte dem Umweltkalender, den Sie auch unter dem Menüpunkt "Dokumente" downloaden können.

In die Blaue Tonne gehören: In die Blaue Tonne gehören nicht:
  • Zeitungen, Zeitschriften, Prospekte
  • Kataloge, Telefonbücher
  • Faltschachteln
  • Schreib-, Computerpapier
  • Verpackungen aus Papier und Pappe
  • stark verschmutzte Papiere (Restmüll)
  • abgelöste Tapeten (Restmüll)
  • Kohle- und Hygienepapier (Restmüll)

(Mit Kunststoff oder Metall beschichtete Papiere, wie Milch- und Safttüten, Kaffeeverpackungen, Alupapier, usw. gehören in den Gelben Sack/die Gelbe Tonne).

 

Hinweis: Für die Blaue Tonne wird keine gesonderte Gebühr erhoben. Sie wird aus dem Gebührenaufkommen der Hausmüllabfuhr finanziert.